6.3 C
Stuttgart
2. Februar 2023 , 12:26

Sebastian Götz

Posts

220 BEITRÄGE

Social

In diesem Artikel geht es um die professionelle Beobachtung und deren Auswertung unter Anwendung des neuseeländischen Modells der Bildungs- und Lerngeschichten, welche dort „learning stories“ genannt werden. Damit wir die Bildungsprozesse des Kindes sichtbar machen können, müssen zuerst einmal freie Beobachtungen stattfinden, um die täglichen Aktivitäten des Kindes festzuhalten, welche anschließend mit den fünf Lerndispositionen analysiert werden.
Dieses erdrückende Wort muss sich erst einmal setzen, bevor man weiter darüber nachdenken kann. Sepulkralkultur, ein Wort, das im ersten Moment ziemlich nach irgendetwas mit Kultur oder zumindest in diese Richtung klingt. Dabei liegt man hier gar nicht so verkehrt. Denn genauer gesagt geht es bei diesem Begriff um die Kultur der Menschen mit den Themen Tod, Sterben, Trauer und Begräbnis. Also alles Themen, mit denen man im Alltag eigentlich gar nichts zu tun haben möchte und in der Funktion als Erzieherin erst recht nicht.
Viele Eltern sind verunsichert, wenn es um die Themen Sauberkeit und Trockenwerden geht. Wollen doch alle Eltern alles richtig machen. Mit unserer Elterninfo sind Sie über beide Themen bestens informiert. Für Kinder ist das trocken werden ein wichtiger Meilenstein im persönlichen Entwicklungsprozess. Viele kognitive und soziale Prozesse finden dementsprechend in den ersten Lebensjahren statt. Doch gerade auch die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen haben Einfluss auf die Sauberkeitsentwicklung.
Der alla hopp! Spielplatz der Dietmar Hopp-Stiftung in Speyer ist seit dem Jahr 2017 gerade für ältere Kinder ein echter Abenteuerspielplatz. Klettern, Hangeln, Fitnessgeräte sowie Höhlen und Käfige bieten jedem Kinderherz ein Mehr an Freude. Dazu gibt es für die Eltern neben den vorhandenen Fitnessgeräten auch noch kostenfreie Parkplätze und eine kurze Entfernung zum Rhein. Also ideale Bedingungen für einen Familienausflug. Für Kinder unter 3 bis 4 Jahren ist der alla hopp! Spielplatz in Speyer nur bedingt geeignet...
Es wird mit den Kindern in den Bewegungsraum gegangen und die Kinder dürfen sich erst einmal zwei bis drei Minuten bewegen, um dort anzukommen. Daraufhin versammeln wir uns in der Mitte des Bewegungsraums und setzen uns dort in einen Kreis. Die Erzieherin stellt nun eine Kiste mit farbigen Schmetterlingen in die Mitte des Kreises. Jedes Kind darf sich nun einen Schmetterling aussuchen, sodass die Kiste nun leer ist. Daraufhin sagt die Erzieherin, dass diese Schmetterlinge einen ganz besonderen Tag erlebt haben. Die Erzieherin beginnt jetzt mit dem Vorlesen der Geschichte.
Blindheit im Kindesalter hat nichts mit absoluter Blindheit zu tun. Vielmehr fallen hierunter auch Kinder, welche durchaus noch geringe Sehleistungen des Sinnesorgans besitzen. Wir alle stellen uns unter dem Begriff der Blindheit ein Kind vor, welches nichts sehen oder die Objekte nicht erkennen kann. Man könnte etwas zugespitzter auch sagen, dass es sehende und blinde Kinder gibt. Doch können wir diese klare Abgrenzung so stehen lassen? Denn vielmehr ist der Begriff blind oder Blindheit ein Unterbegriff für das Feld der Sehbeeinträchtigungen.

Beliebte Beiträge